BARCELONA- die schönste Stadt der WELT!!

BacelonaDie Motoren brummen. Macht die Augen zu, so könnte man glatt denken, dass wir gerade erst starten. Zumindest wünscht sich das hier jeder einzelne von uns. Aber nein, wir fliegen schon wieder zurück nach Deutschland. Wir fliegen nach Hause, obwohl wir uns gleichzeitig von unserem zu Hause entfernen, denn in Spanien haben wir uns gefühlt als wären wir daheim. Die Menschen, die Sonne, die Märkte und wunderschönen Strände, all das wird uns unglaublich fehlen. ABER... wir kommen zurück! Zumindest wollen wir das sehr gerne. Diese Woche war so schön, fast wie ein Traum. Aber wir können ja auch ein bisschen weiter träumen, denn das Gefühl, die Bilder und Erinnerungen bleiben erhalten. Danke Barcelona! (Vera, Luisa und Gina)

Weiterlesen ...

PREMIERE! Spanisch-deutscher Austausch am GHG

spanien1spanien2

Seit dem 22. Juni 2014 sind an unserer Schule 5 neue Schüler. Es sind Gastschüler aus Palencia/ Spanien, die für 10 Tage mit Schülern der 9. und 10. Klasse den Alltag gestalten und bereichern. Begleitet werden sie von einem Vater der Gastschüler, der für die Woche seines Aufenthaltes bei Familie Heubner zu Besuch ist. Am 4. Juli werden sie wieder nach Spanien aufbrechen, um 2 Tage später Philipp Grau, Theresa Zastrow, Jette König, Wiebke Wegener und Emma Sage ebenfalls für 10 Tage in Empfang zu nehmen.

spanien3

Am ersten Schultag wurden die spanischen Gäste von den Schülern der 11. Klasse sehr herzlich mit einen deutschen Frühstück empfangen. Anschließend widmeten sie sich der Projektarbeit: „Erstellen einer spanischen Broschüre über Wernigerode für die Gastfamilien in Palencia“. Diese wird am 3. Juli, im Rahmen des letzten Abends von den Schülern im Bürgerpark ab 18:00 Uhr vorgestellt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen!

Die Spanischen Gäste mit ihren deutschen Partnern

spanien4spanien6spanien7

 

spanien5spanien8


 

Einige Schüleräußerungen über ihre Eindrücke von Barcelona

Ich fand den Tag in der spanischen Schule echt genial. Hätte auch nicht gedacht, dass wir schon so viel verstehen und anwenden konnten. Auch der spontane Besuch des Bücherflohmarktes bei St. Antoní hat mir sehr gefallen. Wir haben durch das tolle Programm und die individuelle Freizeit in der kurzen Zeit einen sehr interessanten Eindruck von der Stadt bekommen. Insgesamt verlief alles sehr harmonisch und ich glaube, wir haben es alle sehr genossen!

Barcelona ist eine tolle Stadt- mit all den schönen Gebäude, Parks, Gassen, Bars und nicht zu vergessen: den Leuten da. Überall Maler und Musiker und auch andere, die Fremden gegenüber immer offen und sympathisch sind. Das Ambiente ist einfach etwas ganz Besonderes. Am besten fand ich den Mercado de la Boquería, weil da alles Mögliche zu finden ist und man da mitten unter den Leuten ist. Auch der Schulbesuch war total schön und die Besichtigung der Festung und des Olympiageländes danach. Die Schüler waren megalieb und ich bin froh, dass man sich gut auf Spanisch und Englisch verständigen konnte. Außerdem waren wir einfach eine tolle Truppe, in der sich jeder gut verstanden und dem anderen geholfen hat. Es war eine tolle Erfahrung!

s-FZ 18 k3 2703 2014 016-bs-FZ 18 k3 2703 2014 422-b

Die Reise hat mir super gut gefallen. Die Atmosphäre war locker und entspannt und wir haben viel von der Stadt gesehen. Superer (man beachte den Superlativ des Superlativs!!) fand ich den Kontakt zu den spanischen Schülern und den Tag in der Schule. Insgesamt hat es großen Spaß gemacht.

Die Tage in Barcelona waren wundervoll!! Wir hatten alle viel Spaß und es war eine gute Mischung auch viel Zusammen-Erlebtem und Freizeit, die man individuell gestalten konnte. Besonders gefallen hat mir die gute Gruppendynamik, der Strand, die Sagrada Familia und die Kirche Santa Maria del Mar und ....... Es war einfach alles toll!!!!!

s-FZ 18 k4 2703 2014 004-bs-FZ 18 k4 2703 2014 113-bc


 

VAMOS A BARCELONA!

Alle zwei Jahre fährt der Spanischkurs (Schülerinnen der Klasse 10/11) für 5 Tage nach Barcelona. In Vorbereitung auf diese Reise wurde auch in diesem Jahr einspanisch3 Schnupperkurs SPANISCH angeboten, unter dem Motto:
Schüler geben Spanischunterricht für Schüler, Lehrer, Interessierte, ....

An drei Abenden haben jeweils 5 Schülerinnen der 10 und 11. Klasse ihren Lehrern, Mitschülerin, Eltern, Freunden und Bekannten Alltagsspanisch nahegebracht. Neben dem Erwerb der Sprache, gab es auch unterschiedliche spanische Speisen zu kosten. Die Abenden waren immer sehr gut besucht und es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.


Wer den gesamten Kurs anwesend war, erhielt zum Abschluss eine Urkunde und einen kleinen Spanisch-deutsch- katalanischen Reiseführer.

  spanisch1spanisch2spanisch4Vielleicht bis Du / sind Sie das nächste Mal auch dabei- vale la pena! (es lohnt sich!)


 

Warum ich Spanisch gewählt habe:

Spanisch ist eine Sprache mit Charakter und außerdem nicht so allgemein vorausgesetzt wie Englisch oder französisch. Dadurch, dass sie etwas seltener ist, hat man einen Bonus, wenn man die Sprache beherrscht, also erweiterte Möglichkeiten in der Zukunft. Ich persönlich brauche Spanisch später für ein vielleicht kurzfristiges Auslandsjahr. Weiterhin kann ich Spanisch empfehlen, weil es in einer vielseitigen Unterrichtsgestaltung dargeboten wird.

11. Klasse, Anna Weber

Ich habe Spanisch gewählt, weil es nach Englisch eine der wichtigsten Sprachen ist und man es leicht erlernen kann. Die spanische Sprache ist logisch aufgebaut, klingt sehr gut und wird in Spanien sowie in ganz Süd- und Mittelamerika (mit Ausnahme von Brasilien) gesprochen. Ich finde Sprachen sind immer etwas tolles- im Urlaub ermöglichen sie mir schneller Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen und man kommt sich nicht so verloren vor. Unter anderem halte ich Sprachkenntnisse bei Bewerbungen für einen riesigen Pluspunkt.

11. Klasse, Selina Murawski

Spanisch am GHG

Barcelona

barcelona

¡Viva Barcelona!
Elf Schülerinnen und Schüler der Spanischklasse des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums verbrachten fünf erlebnisreiche Tage in Barcelona. Unter der Leitung ihrer Spanischlehrerin Frau Domsgen und der Begleitung von Frau Brunotte sahen sie nicht nur die üblichen touristischen Attraktionen (Sagrada familia, Parque Guell, Ramblas, Camp Nou u.a.), sondern nahmen auch am Schulgeschehen der Escuela suiza teil und lernten überdies das Leben in der deutsch-evangelischen Gemeinde kennen. Einen besonderen Höhepunkt bildete die fuente mágica, ein gewaltiges Wasserspektakel mit Lichteffekten und Musik, das unserem Picknick einen unvergesslichen Rahmen bot. Durch die tatkräftige Unterstützung der Eltern, Großeltern, der Vereinigten Volksbank eG und der Harzsparkasse ist die Reise für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden.
Zum Sponsorentreff
Spanisch am GHG

Sponsorentreff

Durch die tatkräftige Unterstützung der Eltern, Großeltern, der Vereinigten Volksbank eG und der Harzsparkasse ist die Reise für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden.

Sponsoren3

Schüler schreiben spanische Texte und werden von Großeltern, Eltern und öffentlichen Unternehmen mit je 1,- € pro Satz gesponsert.

Sponsoren2

Unterdessen erhalten die "Sponsoren" eine Einführung in die Spanische Sprache.

Am Ende sind alle mit dem Ergebnis zufrieden: ca. 900€ erweitern die Reisekasse!!

Sponsoren4

Vielen Dank! 

Die Barcelonafahrt

Spanisch Kurs am GHG

Spanischkurs

Die Barcelonafahrt        Zum Sponsorentreff        Warum Spanisch

Spanisch als dritte Fremdsprache

Spanisch wird an unserer Schule seit 2008 als dritte Fremdsprache ab Jahrgang 9 unterrichtet. Im Schuljahr 20012 können die Schüler erstmals auch das schriftliche Abitur in Spanisch ablegen.

sp lbWir arbeiten mit dem Lehrwerk Línea verde (Bd. I-III), das in seiner Progression den Anforderungen des Europäischen Referenzrahmens für moderne Fremdsprachen entspricht. Neben vielfältigen, informativen und anspruchsvollen Texten, werden auch Lektüren gelesen und besprochen. Dabei werden besonders für das Abitur relevante Themen und Arbeitstechniken erprobt.

Was macht man eigentlich im Spanischunterricht?
Im Mittelpunkt der unterrichtlichen Erarbeitung steht der Erwerb von Grundkenntnissen in der Grammatik sowie der Aufbau eines Basiswortschatzes. Von Anfang an werden möglichst viele Situationen geschaffen, in denen kommuniziert werden kann. Schließlich gibt es viele interessante Reiseziele in Spanien und Lateinamerika, die man bereisen und kennen lernen kann, wenn man Spanisch spricht.

Warum ich Spanisch gewählt habe - Schülermeinungen

Als Reiseziel unserer Schule haben wir Barcelona ausgesucht. Alle zwei Jahre fahren die Schüler der 10. und 11. Klasse für 1 Woche nach Barcelona. Sie wenden dort ihre Spanischkenntnisse an, treten in Kontakt mit der katalanischen Kultur, lernen in einer hiesigen Schule den unterrichtlichen Alltag ihrer Altersgenossen kennen und erfahren nebenbei vieles über die spanische Mentalität.