Home

Einladung zum Tag der offenen Tür

Am Samstag, dem 13. Januar 2018, bieten wir in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr unseren Tag der offenen Tür“ an. Wir laden alle Grundschüler der 4. Klassen und ihre Eltern recht herzlich in unser Gebäude am Heltauer Platz 2 ein. Die Schüler, Lehrer und Elternvertreter unseres Gymnasiums werden Unterrichtsfächer, Räume und das Leben an unserer Schule vorstellen und alle Fragen beantworten.ghgR


 

ACHTUNG - Schülerbeförderung im Linienverkehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Hinweise bzgl. der Schülerbeförderung. Wie Sie sicher bereits der Presse entnommen haben, hat der Landrat auch auf Grund der zahlreichen Hinweise zu der Einbeziehung der das Inkraftsetzen des neuen Fahrplanes zum 10.12.2017 vorerst zurückgenommen.
Es gilt nun auch unter Beachtung der vielen Hinweise und Einwände seitens der Elternschaft der Kommunalpolitik und der Schulen entsprechende Nachbesserungen vorzunehmen. Dies erfolgt, wie auch die Erstellung des bisherigen Fahrplanes, unter Federführung des Fachbereiches Strategie und Steuerung des Landkreises Harz in enger Zusammenarbeit mit den Verkehrsbetrieben und der Schulverwaltung. Die Basis dafür wird aber auch hierbei der durch den Kreistag beschlossene Nahverkehrsplan sein.
Die Schulen werden so schnell wie möglich über den Fortgang der Überarbeitung der Fahrpläne informiert.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Kramer
(im Original gezeichnet)
Leiter des Amtes für Gebäude-
und Schulverwaltung


 

Weihnachtskonzerte am GHG 2017

Weihnachtskonzerte Kerze
der Chöre des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums

 

  • Freitag, 02. Dezember 2017, 19.00 Uhr
    in der Schlosskapelle
    Band & Voices
    Leitung: Stephan Wohlgemuth
     

  • Mittwoch, 13. Dezember 2017, 17.00 Uhr
    Der Kinderchor singt auf dem Weihnachtsmarkt
    Leitung: Esther Waldhausen  

  • Samstag, 16. Dezember 2017, 19.00 Uhr
    in der Schlosskapelle 
    Chor der Ehemaligen
    Leitung: Stephan Wohlgemuth
     

  • Sonntag, 17. Dezember 2017, 15.00 Uhr
    in der Johanniskirche Das Philharmonische Kammerorchester und Band & Voices
    Leitung: MD Christian Fitzner und Stephan Wohlgemuth
     

  • Sonntag, 17. Dezember 2017, 17.00 Uhr
    in der Christuskirche Mädchenkammerchor und Kinderchor
    Leitung: Esther Waldhausen
     

  • Dienstag, 19. Dezember 2017, 18.00 Uhr
    Traditionelles Weihnachtskonzert der Chore des GHG.
    Die Karten können zum Unkostenbeitrag von 2,00 €
    ab dem 06.Dezember 2017 in den Sekretariaten gekauft werden.
     

  • Freitag, 22. Dezember 2017, 17.00 Uhr
    in der Marienkirche 
    Mädchenkammerchor und Ars vivendi
    Leitung: Esther Waldhausen


     

Treffen der Ehemaligen am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium 2017

Der Förderverein unseres Gymnasiums lädt alle ehemaligen Hauptmann-Schüler zu den traditionellen Veranstaltungen zum Jahresende ein.

  • Frühschoppen der Ehemaligen

Montag, 25. Dezember 2017, 10.00 Uhr

im Lehrerzimmer des Gebäudes Westernstraße 29

  • Treffen der ehemaligen Sportler

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10.00 - 12.00 Uhr

  • Basketball in der Turnhalle Bachstraße

  • Handball/Fußball in der Turnhalle Unter den Zindeln

  • Ex-Abi-Treffen

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19.30 Uhr

im Gebäude in der Westernstraße 29


 

Wie weit entfernt ist Hoi An?

Vor einigen Tagen besuchte Frau Cary Barner, Stadträtin der Stadt Wernigerode, die Klasse 5c unserer Schule um über ihren Besuch der vietnamesischen Partnerstadt von Wernigerode, Hoi An, zu berichten                                                  

IMG 8617

Es war gar nicht so einfach, die Stadt auf der Weltkarte zu finden, aber mit Hilfe des Schulleiters, Herrn Siedler und von Frau Barner gelang es uns.
Frau Barner berichtete über das Leben und den Alltag in Hoi An und wir sahen auf Fotos, wie das Schulleben vietnamesischer Schüler organisiert ist.
Einen Handschlag des Direktors der Kim Dong Secondary School Hoi An gab Frau Barner an unseren Schulleiter weiter um eine Zusammenarbeit beider Schulen zu besiegeln.IMG 8648Beide Schulen möchten gemeinsam einen Malwettbewerb über die Stadt der Zukunft durchführen.Um uns besser kennenzulernen, haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5c Postkarten mit Motiven unseres Gymnasiums geschrieben um sich und unsere Schule vorzustellen. Als Verständigungssprache dient Englisch - und da kann man nach wenigen Wochen Unterricht schon so einiges berichten. Und wir wissen, dass Englisch auch an der Kim Dong Secondary School unterrichtet wird.
Nun warten wir auf Antwort der vietnamesischen Schüler aus Hoi An. Auch wenn die Stadt ziemlich weit entfernt ist - durch diese besondere Unterrichtsstunde sind wir ihr viel näher gekommen.

Cornelia Bunge und die Schüler der Klasse 5c


 

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6

Am vergangenen Dienstag, den 14.11. 2017, fand in

der Aula der Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6

statt. Als Siegerin ging Helene Fischer aus der

Klasse 6a hervor. Den gemeinsamen 2. Platz teilten

sich Francesca Günther und Eric Scharipow aus

der Klasse 6c.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der

Gutscheine für neues Lesefutter.

 

Schnupperkurse für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

In den nächsten Wochen bieten wir wieder Schnupperkurse in einigen Unterrichtsfächern an. Die Kurse finden jeweils um 14.30 Uhr in unserem Gebäude am Heltauer Platz (ehemalige W.-Raabe-Schule) statt und dauern ca. eine Stunde.

 am Donnerstag, 16.11.2017 Musik

am Mittwoch, 22.11.2017 Mathematik

am Mittwoch, 29.11.2017 Englisch

am Mittwoch, 06.12.2017 Deutsch

 Anmeldungen können bis zum 13. November 2017 in unseren Sekretariaten erfolgen. Für die Anmeldung benötigen wir den Namen des Schülers und die Grundschule.

Telefon: 03943/632044 oder 03943/632873
Fax: 03943/6259720 oder 03943/633048
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 

Wittenbergexkursion 26.9.2017

reli1Am 26.09.17 fuhren wir, der Religionskurs der 9. Klassen und der Religionskurs der 7. Klassen aus dem Stadtfeld Gymnasium, anlässlich der 500-jährigen Reformation, nach Wittenberg. Gleich nach der Ankunft besuchten wir das 360° AsisiPanometer, wo wir uns eine Art riesiges Wimmelbild, welches Wittenberg zu Luthers Zeiten im Jahre 1517 darstellt, anschauten. Durch Soundeffekte und einem Tag-Nacht-Rhythmus wurde alles noch lebendig unterstrichen. Im Anschluss erkundeten wir Wittenbergs Innenstadt auf eigenen Faust und lösten in Kleingruppen eine Stadtrallye. Es war sehr interessant Luthers Wirkungsorte live zu erleben. Vor allem die Stadtkirche, die Schlosskirche und das Melanchthonhaus waren historisch sehr beeindruckend. Eine Führung durch das Lutherhaus, in welchem Dr. Martin Luther fast 40 Jahre lebte, rundete unseren Besuch in der Lutherstadt ab. Wir sahen beispielsweise eine originale Lutherbibel aus dem 16. Jahrhundert. reli2
Außerdem besuchten wir diverse Workshops und tauchten in die Zeit der Reformation ein. Wir, die 9. Klassen, malten mit selbst hergestellten Farben alte Lettern aus und bearbeiteten diese. Zum Schluss bestaunten wir noch die alte Luthereiche, diese zum Gedenken an die Ereignisse im Dezember 1520, wo Luther die Bannandrohunsbulle verbrannte, gepflanzt wurde. Alles in einem war es ein gelungener Tag, an dem wir viel über Martin Luther hautnah miterleben konnten.

Julia Kösterke, Julia Diesener, Ann Marie Fuhlroth Kl. 9


 

Jonas erkämpft seine erste DWZ

Was ist eine DWZ? Kurz gesagt ist das eine Zahl, mit deren Hilfe man die Spielstärke von Schachspielern vergleichen kann. Der Deutsche Schachbund führt eine Datenbank, in der alle Spieler mit einer DWZ eingetragen sind. Die Skala der Spielerstärke reicht von etwa 500 (Anfänger) bis über 2800 (Weltmeister). Wie viel Mathematik hiJonas2nter der Berechnung dieser Zahlen steckt, kann man hier nachlesen:https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Wertungszahl

Jonas Walter aus der Klasse 8 hat am Deutschland-Cup 2017 teilgenommen, der vom 29. September bis zum 4. Oktober 2017  in Wernigerode stattfand.  Er erreichte auf Anhieb eine 4stellige  DWZ von 1066. Das ist eine außerordentliche Leistung und:

          Wir gratulieren ihm ganz herzlich!

Am Turnier nahmen neben ihm noch weitere Spieler der Sektion Schach des WSV teil. Auf dem Foto seht ihr Jonas (rechts) mit seinem Vereinskameraden Bagdash Kamjar, einem Jugendlichen aus Afganistan, der seit einem Jahr im Verein trainiert und in seiner Gruppe beim Cup sogar Gruppensieger wurde.

Also, vielleicht habt Ihr auch Lust auf diesen spannenden Sport, dann meldet Euch beim WSV oder bei Frau Grohs!

 

 

 

Studienfahrt nach England

Es ist schon eine lange Tradition am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium, dass die 9. Klassen jedes Jahr nach England fahren, so war es auch in diesem Jahr. Am 16.09.um 23.00 Uhr begann die Reise in Wernigerode. Nach einer langen, langen Fahrt über Holland, Belgien und Frankreich, auf der wir alle mehr oder weniger geschlafen haben, kamen wir in Dünkirchen (Frankreich) um 10.00 Uhr Ortszeit an. Während der Fährüberfahrt haben die meisten von uns schon einmal ein schönes britisches Frühstück zu sich genommen. Wir kamen dann um11.00 Uhr in Dover an, wo wir uns erst mal an den Linksverkehr gewöhnen mussten. Nach dieser langen Busfahrt und der Fährüberfahrt waren wir alle mehr oder weniger sehr gut erholt und die Studienfahrt konnte richtig beginnen.

 

 

Unser erster Stopp führte uns in eine kleine typisch englische Stadt namens Rye. In Deutschland hatten wir uns in Gruppen aufgeteilt und jede hat die Aufgabe erhalten, eine kleine Stadtführung vorzubereiten. In Rye spielten dann die ersten Schüler Stadtführer. Danach haben wir bis zur Weiterfahrt die Stadt in kleinen Gruppen etwas genauer angesehen oder auch ein Eis gegessen. Abends kamen wir dann bei unseren Gastfamilien an und wurden auf diese aufgeteilt. Die Woche begann, wie auch jeder Montag in Deutschland, mit Schule, allerdings etwas anders. Drei englische Lehrerinnen begrüßten uns in einem Hotel zum Englischunterricht. Wir wurden in drei Gruppen geteilt und haben kleine Aufgaben und Rallyes durchgeführt. Zusammen sind wir danach nach Brighton gefahren und wurden wieder von unseren Klassenkameraden durch die Stadt geführt.

In Brighton gibt es schöne Stellen, die man sich unbedingt anschauen sollte, wie z.B. der Strand mit dem Pier. In der Freizeit konnten wir uns diesen anschauen oder in die Stadt gehen. Der Dienstag war für uns etwas ganz besonderes, denn an diesem Tag sind wir nach London gefahren. Im Bus hat uns dieses Mal eine professionelle Reiseführerin die Sehenswürdigkeiten von London erklärt. Im Anschluss hatten wir dann drei Stunden Freizeit, was leider nicht ganz ausreichte um die Stadt zu erkunden. Wir hätten, denke ich, alle gerne mehr Zeit gehabt. Am Mittwoch nach dem Unterricht gab es Zertifikate für unseren Sprachunterricht. Da es geregnet hat, konnten wir nicht direkt zum Beachy Head fahren. Stattdessen sind wir ins Kino gegangen und haben den Film ,,Victoria and Abdul“ geschaut. Glücklicherweise hatte es nach unserem Kinobesuch aufgehört zu regnen und wir konnten zumindest in die Nähe des Beachy Head fahren um noch ein paar Fotos zu machen.

Donnerstag war schon unser letzter Tag in England, der uns nach Hastings führte. Nachdem wir wieder eine ganz tolle Stadtführung hatten, sind wir in das geschichtsträchtige Hastings Castle gegangen, wo wir auch noch einmal einem Vortrag lauschen durften. Wie in jeder Stadt hatten wir etwas Freizeit um zu essen, an den Strand zu gehen oder andere Dinge zu unternehmen. Im Crime Museum konnten wir uns etwas umsehen und auch ein paar schöne Bilder machen. Danach hieß es dann Abschied nehmen, denn es ging wieder zurück nach Wernigerode.

Ich glaube, wir alle wären sehr gerne hier geblieben um uns England noch genauer anzuschauen. Es gibt dort wunderschöne Landschaften und tolle Städte, in denen man viel entdecken kann.

 

Julia Koch Klasse 9b Gerhart-Hauptmann-Gymnasium

Auswertung UNICEF-Sponsorenlauf 2017

„Wir laufen für UNICEF“
Am 07.09.2017 fand an unserer Schule erstmalig ein Sponsorenlauf für UNICEF statt. Alle Schüler von der fünften bis zur elften Klasse sind für den guten Zweck gelaufen und so kamen unglaubliche 18200 Euro zusammen. Mit den Kilometern, die gelaufen worden sind, kommt man ungefähr von Wernigerode bis nach Aleppo (Syrien), denn alle zusammen liefen ca. 3350 km
Die eine Hälfte der Einnahmen geht an unsere Schule und die andere wird an das Kinderhilfswerk UNICEF gespendet, von dort aus gehen die Spenden an die Kinder in Syrien und die Nachbarländer. Sie sorgen damit für Kinderimpfungen, sauberes Trinkwasser, Notschulen und für kinderfreundliche Orte in Flüchtlingscamps. UNICEF ist eine Organisation der UNO, ihr Ziel ist es, den Kindern auf der ganzen Welt zu helfen, bereits mit kleineren Spenden kann man dazu beitragen
(z.B. 1 Fleecedecke:7 € oder 100 Schulhefte: 40 )

Während des Spendenlaufes konnten die Schüler und Schülerinnen Tassen, Stifte und andere kleine Artikel kaufen. Der Erlös ging ebenfalls an UNICEF, sogar unsere Lehrer haben fleißig gespendet. Doch man muss nicht unbedingt Geld spenden um zu helfen, Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren können sich mit anderen aus Deutschland zum UNICEF-Junior-Teamer ausbilden lassen. Gemeinsam setzen sie sich für UNICEF und für die Kinderrechte ein, unter www.unicef.de/youth gibt es dazu noch weitere Informationen.
Auf der Website www.unicef.de gibt es Möglichkeiten zu spenden und sich weiter zu engagieren.


Nach dem Sponsorenlauf gab es eine Auszeichnungsveranstaltung für die besten Einzelläufer und die besten Klassen. Dies waren bei den Mädchen unter anderem Katharina Fischer 5C, Jule Reichel 10C und Ann-Carolin Brune 11A, bei den Jungen Nicholas Hensel 11C, Max Mechsner 7A und Marvin Jokel 8C. Die besten Klassen waren von der 5-7: die Klasse 7A mit 493 Runden, die 6C mit 480 und die 6A mit 461. Von der 8-11 Stufe waren es die Klasse 8B mit 468 Runden, 8C mit 436 und die Klasse 9B mit 404 Runden.
Für die Klasse 7A gab es einen Siegergutschein, der vom „Luftfahrtmuseum“ gesponsert wurde und für die Klasse 8B gab es einen Gutschein von „Harzdrenalin“ zur Überquerung der Riesenbrücke „TITAN“.
Eine umfangreiche Sachspende bekamen wir von der Firma Schneider, die Sparkasse und die Deutsche Bank halfen uns mit einer Geldspende, die Firma MIOS hat uns mit Getränken unterstützt.
Also einen großen Dank an alle Sponsoren, alle Schüler/innen und natürlich auch an unsere Lehrer, besonders Herrn Hausmann, für ihren Einsatz UNICEF zu helfen und somit Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Es war bestimmt nicht der letzte Sponsorenlauf des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums.

Selina Geue 9B und Julia Koch 9B
Gerhart-Hauptmann-Gymnasium


 

Fecht-AG sucht Mitkämpfer

 Wer hat Lust auf Fechten?

fechten

 

 

 

 

 

 

 

Kommt dienstags um 17 Uhr zur Sporthalle Diesterweg!