Ecce-Feier am 19.11.2016

Am Samstag vor Totensonntag fand in diesem Jahr die traditionelle Feier zum Gedenken an verstorbene ehemalige Schüler und Lehrer unserer Schule statt. Erinnert wurde an 12 im letzten Jahr Verstorbene. Die Gedenkrede hielt Landrat Martin Skiebe.

Eccefoto.resized


 

Start der Spendenaktion

Nach mehrmonatiger Vorbereitung wurde am 11.11.2016 die Spendenaktion gestartet, die die Fortführung der Restaurierung des Flures im Schulgebäude Westernstraße ermöglichen soll.
Der bröckelnde Putz und Risse im Bleiglasfenster verdeutlichen, dass die Sanierung dieses Treppenhausabschnittes dringend notwendig ist. Kostenvoranschlägen von Restauratoren aus der Region wurden eingeholt. Demnach werden die Arbeiten im denkmalgeschützten Gebäude ca. 25000 Euro kosten. Finanziert werden soll das Projekt durch Spenden, die der Förderverein des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums sammelt. Unterstützung erhält der Förderverein dabei von der Sparkassenstiftung der Harzsparkasse, die für jeden gespendeten Euro einen Euro dazugibt. Dankenswerterweise hilft auch der Förderverein des Philharmonischen Kammerorchesters. Das Kammerorchester nutzt die Aula in der Schule für zahlreiche Konzerte. Herr Heuck bat die Konzertbesucher schon um Spenden für die Sanierungsarbeiten im Treppenhaus und will dies auch weiterhin tun.

Der Förderverein ist dankbar über alle Beiträge zur Unterstützung des Vorhabens.
Die Spenden können auf das Konto bei der Harzsparkasse, IBAN DE42 8105 2000 0340067845, BIC: NOLADE21HRZ, Förderverein GHG überwiesen werden.Spendenaktion Volksstimme 18.11.2016

Bildquelle: Harzer Volksstimme, 18.11.2016


 

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl am 10.11.2016

Personelle Konstanz und eine strukturelle Veränderung sind die Ergebnisse der Mitgliederversammlung des Fördervereins des Wernigeröder Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums.
Einstimmig ist der Vereinsvorstand im Amt bestätigt worden, somit stehen auch künftig Vereinspräsident Tom Koch, seine Stellvertreterin Andrea Lange und Schatzmeisterin Katrin Gärtner-Kurkiewicz an der Spitze des Fördervereins des traditionsreichen Wernigeröder Gymnasiums.

IMG 1072
Zur vor den Mitgliedern vorgestellten Bilanz der Tätigkeit der zurückliegenden Jahre gehört die beachtliche Zahl von 22 712,46 Euro. Diese Summe ist dem Förderverein in den Jahren 2013 bis 2015 für zahlreiche schulische Projekte von vielen Förderern, Unterstützer und Sponsoren zur Verfügung gestellt worden; ihnen allen hat der Vereinsvorstand dafür ausdrücklich gedankt.
Einmütig beschlossen hat die Mitgliederversammlung, die Vereinssatzung in einem entscheidenden Punkt zu ändern: Künftig wird es keine Unterscheidung in ordentliche und außerordentliche Mitglieder geben. Damit ist es unerheblich, ob Vereinsmitglieder Absolventen des Hauptmann-Gymnasiums waren oder nicht. Einzig das ehrenamtliche Engagement für die bestmögliche schulische Ausbildung der Schülerinnen und Schüler, soll die Vereinsmitglieder einen.
Neben der finanziellen Unterstützung schulischer und außerordentlicher Projekte wird der wiedergewählte Vorstand sich für die Sanierung des denkmalgeschützten Schulgebäudes weiter engagieren.
Im Treppenhaus des Schulgebäudes in der Westernstraße sollen eine Wand und das dortige historische Bleiglasfenster originalgetreu restauriert werden. Mindestens 20 000 Euro werden dafür an Spenden benötigt, erfreulicherweise hat die Stiftung der Kreissparkasse Wernigerode bereits zugesagt, dieses Projekt tatkräftig unterstützen zu wollen. Vereinspräsident Tom Koch:„Wir als Förderverein sind sehr zuversichtlich, dass wir auch in Zukunft auf die Unterstützung von vielen bauen können. Dafür sagen wir bereits heute: Herzlichen Dank!"