jufo2

     Jugend forscht Schule
          Sachsen- Anhalt




 moodle 01

 

 

 

 

Zum GHG - Moodle Login


moodle 01

 

 

 

 

Zum neuen GHG - Moodle Login

 

Home

Neue Hausordnung

In den vergangenen Monaten wurden die sicherheitstechnischen Anlagen im Gebäude Heltauer Platz umfassend erweitert.
Daraus ergaben sich einige Änderungen an der Hausordnung unserer Schule. Die aktuelle Version steht unter dem Menüpunkt "Schule" zur Verfügung oder kann HIER direkt aufgerufen werden.


 

Landeswettbewerb "Jugend forscht"

Hauptmänner bei Jugend forscht wieder erfolgreich am Start
Landeswettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren in Magdeburg 2015

Das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode nahm auch in diesem Jahr wieder erfolgreich am Wettbewerb Jugend forscht teil und konnte auf regionaler Ebene 6 Siege erringen, die zum Landeswettbewerb qualifiziert wurden.
Der Landeswettbewerb fand am 25.03 und 26.03.2015 im Frauenhofer Institut statt. Das Institut bildete einen guten Rahmen für die Präsentation der verschiedenen Projekte in den Fachgebieten Biologie, Geo- und Raumwissenschaften, Chemie und Physik.

S 99 3003 2015 031

Ayla Schaub, Anja Czepan, Nathanael Schenk, Johannes Richard Schenk, Sophie Baars, Betreuungslehrerin Cathleen Rackwitz (v.l.n.r.)

Folgende Ergebnisse konnten erreicht werden:
Sophie Baars belegte mit einer Arbeit im Biologie Jugend forscht über die Entdeckung einer neuen Bakterienart einen 3. Platz.
Johannes Richard Schenk startete in Geo- und Raumwissenschaften Jugend forscht mit einer Arbeit über den Klimawandel und wurde mit einem 3. Platz und einen Sonderpreis ausgezeichnet. Mit einer Arbeit im Bereich Biologie Jugend forscht über den Sojabohnenanbau erhielt er einen Sonderpreis.
Ayla Schaub gestaltete eine Weltkarte über Lebensbedingungen auf der Erde, welche von der Jury mit einem dritten Platz in Geo- und Raumwissenschaften Schüler experimentieren und einen Sonderpreis belohnt wurde.
Anja Czepan erhielt mit ihrem Fruktoseschnelltest einen Sonderpreis im Bereich Chemie Jugend forscht.
Nathanael Schenk belegte mit dem Vergleich der erneuerbaren Energiequellen einen 2. Preis im Bereich Schüler experimentieren Physik und erhielt einen Sonderpreis.
Besonderer Dank gilt den Betreuern in den Instituten und unserer Betreuungslehrerin Cathleen Rackwitz für ihre engagierte Unterstützung der Teilnehmer.

Johannes Richard Schenk
Klasse 11a
Gerhart-Hauptmann Gymnasium Wernigerode


Tag der Naturwissenschaften

Am 23. Februar 2015 erlebten die Schüler und Lehrer des GHG einen besonderen Schultag. Mit 13 Bussen fuhren sie nach Wolfsburg. Die Schüler der Klassen 5 bis 9 konnten im Phaeno Experimente und Workshops in verschiedenen naturwissenschaftlichen Themenbereichen durchführen. In der Autostadt fanden Workshops für die Schüler der Jahrgänge 10 bis 12 statt.Pheano Auch dank vieler Sponsoren (s. Foto) wurde dieser interessante und abwechslungsreiche Unterricht ermöglicht.


Faschingsball 2015

faschin15 4fasching15 2


Zum diesjährigen Fasching am 19.02.2015 wurde es wirklich magisch. Elfen, Zauberer und viele andere fantasievolle Gestalten sowie die wenigen, die ohne Verkleidung auftauchten, haben zusammen gefeiert. Besonders die Schüler der fünften und sechsten Klasse bewiesen ein zauberhaftes Händchen, was die Kostümauswahl anging und traten in großer Vielfalt durch die Türen des GHGs. Einer der Höhepunkte des Abends war das Lehrerprogramm, bei dem unsere geschätzten Autoritäten, die Lehrer, sich sympathischerweise und zur Freude der Schüler, vor allem der jüngsten als Zwerge verkleidet so richtig ins Zeug legten. Besonderen Dank geht an dieser Stelle an Herrn Fischer, der als enthusiastischer Klobürstenzwerg viele zu einem extra Lächeln verzauberte. Als weitere Krönung des Abends galt die tatsächliche Krönung des besten Kostüms. Die jeweiligen Gewinner, eine Elfin und ein Ritter, wurden anschließend zum Siegestanz aufgefordert und traten diesen nach etwas Ermutigung von Showmaster Nils, der fortlaufend für die Unterhaltung der Kleineren zuständig war, auch an. Ein weiterer Dank wird an das DJ Trio der Klasse 10 gerichtet, da diese den ganzen Abend für gute Musik sorgten.

fasching15 3fasching15 1

Text: Rachel McLeod
Bilder: Johannes Schenk
Klasse 11a


 

Robotik-AG beim Qualifikationsturnier für den Robocup in Berlin

Robotik-AG beim Qualifikationsturnier für den Robocup in Berlin

Auch in diesem Jahr nahm die Robotik-AG am Qualifikationswettkampf zum Robocup in Berlin teil. Es gingen insgesamt fünf Teams an den Start. Betreut wurden diese von Frau Grohs vom GHG und von Herrn Wisse aus der Hochschule Harz. Als besonderer Gast begleitet uns dieses Mal unsere Fremdsprachenassistentin Sarah Charlesworth, eine Studentin der Uni Manchester, die dort Mathematik und Germanistik studiert und das ganze Schuljahr über schon an der AG teilnimmt.

Ermöglicht wurde die Fahrt durch die finanzielle Unterstützung durch den Lernstatt e.V. und den Rotaryclub Wernigerode. Dafür möchten wir herzlich danken!

20150301 141023 2

                     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier einige kurze Informationen zu den Teams und ihren Robotern:

Team                        Teammitglieder                                  Roboter

FelixElectronics        Felix Fleisch (10a)Felix2

(Rescue)                   Felix Fischer (10c)    

Der Roboter wude vollständig selbst entworfen, gebaut und programmiert. Als Steuereinheit fungiert ein Raspberry Pi. Die Besonderheit ist die Kamera, welche die Umgebung aufnimmt und aus deren gelieferte Daten dann die Linien, denen der Roboter folgen soll, durch den Pi herausfiltert und die Steuerbewegungen für die Motoren errechnet werden. Mit diesen Aufgaben beschäftigen sich Informatikstudenten im 3. Studienjahr!!!  Hochachtung für diese Leistung, auch wenn der Roboter im Einsatz beim Wettkampf noch mit vielen Tücken zu kämpfen hatte!

Yoda                         Till Fleisch (8a)                                 Till 22

(Rescue)                   Peter Steingaß (9d)

Das Team belegte einen hervorragenden 5. Platz und verpasst damit um nur einen Rang die Qualifikation zu  den Deutschen Meisterschaften. Schade!

Aber trotzdem eine hervorragende Leistung!

 

 

 

 

 

 

Rescuer                Fabian Luckau (9d)                               Fabian2

                             Pascale Steinort (9d)

Dieses Team erreicht auf Anhieb bei seinem ersten Start beim Robocup einen 8.Platz bei 17 Startern insgesamt! Hut ab!

 

 

 

 

 

 

 

Unbenannt1                Matthis Schönherr (9a)                       Smoking Heads          Alexander v. Koseritz (8a)

 (Soccer)                     Johannes Meinck (8b)                         (Soccer)                     Fritz Steingaß (9d)                        

Johannes2

Alex2

In der Kategorie Soccer startete die AG erst zum zweiten Mal und dabei erstmals mit Programmen, die mit der Programmiersprache NXC geschrieben wurden. Diese Sprache haben die Starter erst in diesem Schuljahr erlernt, so dass nicht viel Zeit zum Bearbeiten des Wettkampfprogramms blieb. Dazu kamen technische Probleme mit den beim Wettkampf eingesetzen Infrarotbällen und den Infrarotsensoren. Aufgeben war trotzdem keine Option.

 

Spannend waren die Spiele allemal und die Teams haben viel gelernt an den zwei Tagen.

 

Eine schöne Erfahrung war die Wettkampfteilnahme auch in diesem Jahr und auch im nächsten Jahr werden wir mit Sicherheit teilnehmen und hoffen schon heute, dass dann wieder die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften erkämpfen werden kann.

Hauptmänner forschen erfolgreich

Regionalwettbewerbe Jugend forscht 2015

jufo15 1Das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode nahm in diesem Jahr wieder erfolgreich an den Regionalwettbewerben des Wettbewerbes „Jugend forscht“ teil. Insgesamt konnten 11 Projekte eingereicht werden, was zu einer Auszeichnung mit dem Schulpreis Jugend forscht führte.
Beim Regionalwettbewerb in Halle stellte Sophie Baars im Bereich Biologie Jugend forscht ihre Bakterienuntersuchung den Juroren vor und errang den 1. Preis. In der gleichen Sparte startete Simon Hänel mit seinem Projekt zur PAVK-Prophylaxe erfolgreich. Ayla Schaub stellte ihre Weltkarte über Lebensbedingungen in der Welt in der Sparte Geo-und Raumwissenschaften Schüler experimentieren vor und errang ebenfalls einen 1. Preis.
Der zweite Regionalwettbewerb fand in Stendal statt. Im Bereich Biologie Schüler experimentieren nahm Yannick Hänsch teil. Er untersuchte den Einfluss der Farbigkeit von Tonpapier auf die Farbe des Chamäleons und wurde mit einem 2. Preis ausgezeichnet. Nathanael Schenk und Jonas Walter untersuchten im Bereich Arbeitswelt Schüler experimentieren, inwieweit Pflanzen das Raumklima in der Schule verbessern. Die Arbeit wurde mit einem 2. Preis belohnt. Im Bereich Chemie Jugend forscht nahm Anja Czepan teil und entwickelte einen Fructose-Schnelltest, der mit einem 1. Preis belohnt wurde. Jessica Kunze befasste sich in ihrer Arbeit im Bereich Arbeitswelt Jugend forscht mit der Hippotherapie. Sie wollte damit die Körperhaltung von Jugendlichen verbessern. Die Jury zeichneten sie dafür mit einem 2. Preis aus. Nathanael Schenk bewertete unterschiedliche erneuerbare Energieformen in Physik Schüler experimentieren, wofür er den 1. Preis errang. Jakob Eschrich und Lennart Jo Winkler im Bereich Technik Jugend forscht entwickelten ein Gerät, um Sauerstoffmangel in Klassenräumen anzuzeigen, was die Jury mit einem 2. Preis prämierte.
Johannes Richard Schenk nahm dieses Jahr das zehnte Mal am Wettbewerb teil. Er reichte eine Arbeit in Bereich Biologie Jugend forscht über Anbaumöglichkeiten von Sojabohnen unter mitteleuropäischen Bedingungen ein und errang den 1. Preis. Ebenso startete er in Geo- und Raumwissenschaften Jugend forscht mit einer Arbeit über den Klimawandel vor der Haustür und belegte damit den 1. Platz.

jufo15 2

Besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Betreuungslehrerinnen Cathleen Rackwitz, Franziska Röder und Regina Grohs für ihre besonders engagierte Unterstützung der Teilnehmer.
Wir wünschen allen Regionalsiegern viel Erfolg beim Landeswettbewerb am 25. und 26. März 2015 in Magdeburg.

Johannes Richard Schenk
Klasse 11a
Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode

Bild 1: Sophie Baars, Simon Hänel, Ayla Schaub (v.l.n.r.)
Bild 2: Betreuungslehrerin Cathleen Rackwitz, Jakob Eschrich, Lennart Jo Winkler, Yannick Haensch, Johannes Richard Schenk, Jonas Walter, Jessica Kunze, Nathanael Schenk, Anja Czepan, Betreungslehrerin Franziska Röder (v.l.n.r.)


 

Diercke - Geographie - Wettbewerb 2015

Logo Diercke Wissen

Beim diesjährigen Wettbewerb um den Schulsieger im Diercke - Wissen -

Geographie - Wettbewerb am 25.2.2015 erreichten folgende Schüler  

die besten Ergebnisse.

1. Moritz Lauer Klasse 9c

2. Leon Danker Klasse 8c

3. Laura Fischer Klasse 9b

Herzlichen  Glückwunsch                         Fachschaft Geographie

geowettbewerb2015


 

3. Stufe der 54. Mathematik-Olympiade 2015

Mathe2015

 

Am 21. und 22. Februar 2015 fand in Magdeburg die 3. Stufe der Mathematik-Olympiade auf Landesebene statt.

 

 


Unser Gerhart-Hauptmann-Gymnasium wurde dabei von

Jonas Walter Kl. 5c   und   Marcus Krischok Kl. 7a    würdig vertreten.

 


Marcus erhielt für seine Lösungen der Aufgaben in den Klausuren am Freitag und Samstag (jeweils 4,5 h) eine beachtliche Punktzahl. Jonas bekam für seine Lösungswege einen Anerkennungspreis in Form eines Buchpreises zugesprochen.

 

Herzlichen Glückwunsch für diese Leistungen!


 

Skikurs 2015

Vom 17.01.2015 bis zum 23.01.2015 erlebten wir, 22 Schüler der 11. Klasse, eine wunderbare Woche im Ötztal in Österreich zusammen mit unseren Lehrern Frau Kaworek, Herr Pasderski und Herr Seidel.
Nach 12 Stunden Busfahrt waren wir alle froh als wir am Samstag um 22.00 Uhr unsere Zimmer beziehen konnten.  Am nächsten Tag teilten wir uns in zunächst zwei,  später drei Gruppen auf, die je nach ihrem Können gefordert und gefördert werden sollten. Jede Gruppe hatte im Laufe der Woche viele verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Von Slalom über Formationsfahren bis hin zum Zeitrennen war alles dabei. Trotz der Anstrengungen und gelegentlichen Muskelkaters machte uns alles sehr viel Spaß. Nicht zuletzt lag dies am fantastischen Wetter, welches wir die ganze Woche über hatten. Die einzelnen Gruppen lösten sich bei Schneeballschlachten und unseren täglichen UNO- Abenden dann aber schnell wieder auf. Auch unsere Lehrer spielten gerne mit und verteilten eifrig Strafkarten auch abseits des UNO- Tisches. Dabei war besonders das Geburtstagskind Herr Seidel sehr fleißig.
Unsere Woche im Ötztal hat uns allen sehr viel Freude bereitet und unser Können auf den Skiern verbessert.
Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Lehrern bedanken, die mit uns durch Hoch – und Tief (-schnee) gefahren sind und hoffen, dass es ihnen ebenso viel Spaß gemacht hat wie uns.
Ski Heil !

Esther-Marie Schilling, 11a

IMG 2370


 

Digitale Bildung – neu denken

Samsung ProjektAuf die Klasse 9a des Gerhart- Hauptmann- Gymnasiums in Werni- gerode wartete im Schuljahr 2014/15 eine große Überraschung: Sie wurden für ein Projekt der Firma Samsung angenommen und wenige Wochen später trafen auch schon ihre modernen Hilfsmittel für eben diese Projektarbeit ein. Eine große, gut verschlossene Kiste gefüllt mit Tablets der Marke Samsung Galaxy Note, einem Groß- bildschirm und weiterem Equipment. Mit großer Aufregung wurde alles genauestens von den Schülern untersucht und Namensschildchen auf den Tablets angebracht. In den Fächern Deutsch, Musik, Geographie, Religion und Biologie wurde in den nächsten Wochen hart an der Umsetzung des selbst ausgesuchten Projektthemas gearbeitet:“ Die Ureinwohner Australiens - die Aborigines“. In verschiedene Gruppen eingeteilt, beschäftigten sich die Schüler intensiv mit diesem Thema, die Deutschgruppe beispielsweise verfilmte ein selbst geschriebenes Märchen oder die Musikgruppe vertonte den Song „Royals“ der Künstlerin Lorde mit australischen Instrumenten. Eine Gruppe Schüler führte schließlich alle Gruppen zusammen und vermittelte auch zwischen ihnen. Es wurde zusätzlich eine Website im Internet, eine sogenannte „Cloud“ erstellt, in der alle Schüler ihre Arbeiten hochladen konnten und alle zu jeder Zeit Zugriff auf die neusten Informationen hatten.

Nach Beendigung der Gruppenarbeiten wurden alle 8. Klassen des Gymnasiums und auch weitere Interessenten in die Aula gebeten, denn das Projekt sollte vorgestellt und als Erweiterung des Unterrichts eingesetzt werden. Alles klappte reibungslos und die anderen Schüler waren beeindruckt von diesen modernen Methoden der Technik und der schulischen Arbeit mit ihnen.

Als letzten Schritt wird die Klasse 9a nun einen Teil ihrer Arbeit an „Digitale Bildung – neu denken“, dem Namen des Projekts von Samsung, einreichen. Setzen sie sich gegen die anderen teilnehmenden Schulen durch, so wird die Schule mit einem Klassensatz Tablets, einem Großbildschirm, einem Drucker und einem Laptop ausgestattet und verschiedene Klassen können diese modernen Arbeitsmittel in ihren Unterricht mit einbeziehen, was sicherlich nicht nur die Schüler, sondern auch ihre Lehrer sehr erfreuen würde.

Luise Borchmann, Klasse 9a, Gerhart-Hauptmann-Gymnasium


Ein Tag im Staatssicherheitsgefängnis in Magdeburg

stasi14 1stasi14 2

Am 24. November 2014 unternahmen die Sozialkundekurse der 11. Klassen unter der Leitung von Frau Bräutigam und Herrn Fritsch einen Ausflug nach Magdeburg zum Moritzplatz, an dem sich das ehemalige Staatssicherheitsgefängnis befindet. Durch die kompetente Gedenkstättenleiterin Gudrun M. erlebten die Schüler eine Zeitreise in den Sozialismus der DDR. Dabei wurden den Lehrern und Schülern die original erhaltenen Verhör - und Gefängniszellen vorgestellt. Beeindruckend war dabei die uns dargestellte Vorgehensweise des Ministeriums für Staatssicherheit wie beispielsweise ihre "zersetzenden" Methoden, welche nochmals bewiesen, wie unmenschlich die politischen Gefangenen leben und leiden mussten. Interessiert wurde die Führung verfolgt, bei der auch persönliche Schicksale zur Sprache kamen. Der Höhepunkt der Veranstaltung war um 13 Uhr ein Zeitzeugengespräch mit dem ehemaligen DDR - Bürger Gregor G. , der uns persönlich und bewegend seinen erfolglosen Fluchtversuch über Marienborn schilderte. Die Ausführung fesselte die Teilnehmer und ein jeder konnte sich in die Lage des DDR - Flüchtlings versetzen. Gegen 14 Uhr neigte sich die Zeitreise dem Ende zu. Wir bedanken uns herzlich bei der Stasi - Gedenkstätte Magdeburg und bei unseren Lehrern für diesen spannenden Tag.

Anton Michelmann & Johannes Bormann
Sozialkundekurs 11


 

Weihnachtsmarkt "Große für Kleine"

Weinachtmarkt2014

Am 11.12.2014 fand im Gerhart-Hauptmann-Gymnasium erneut, der von den 10. Klassen organisierte Weihnachtsmarkt "Große für Kleine" statt.
              
Weihnachtsmarkt2

Im festlich geschmückten Raabe-Gebäude gab es viele Stationen. Zum Beispiel eine Foto-Station,in der man lustige Bilder mit dem Weihnachtsmann von sich machen lassen konnte. Dann gab es noch eine Bastelstation und man konnte auch singen oder Rätsel lösen. In einem kleinen Cafè konnten die Schüler der 5. und 6. Klasse sich bei Keksen, Waffeln, Crepes und Tee stärken oder bei der Tombula ihr Glück versuchen. Kleine Spiele sorgten für gute Unterhaltung. Einen schönen Abschluss machte der Weihnachtsmann, der auch dieses Jahr unsere Schule besuchte.

Wir danken allen Schülern der 10. Klasse für ihre tolle Organisation.

Pia Birkefeld, 9b. Gerhart-Hauptmann-Gymnasium