Home

44. Jahreskonzert der Chöre des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums

konzert2015 1konzert2015 2

Wer am 05.06.2015 gelangweilt zu Hause auf dem Sofa saß, hat definitiv etwas verpasst. In der Liebfrauenkirche fand um 19:00 Uhr das 44. Jahreskonzert des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums statt, welches wie jedes Jahr viel Abwechslung brachte.
Das Lob gilt vor allem „ Band & Voices“ sowie dem Mädchenkammer- und Kinderchor. Sie studierten verschiedene Genres ein. Unter anderem sangen sie Titel aus Filmmusiken, Lieder aus Musicals, verschiedene Rock- und Poptitel, aber auch klassische Chorliteratur. Das soll heißen, es war für jeden etwas dabei.
Die Moderation übernahmen dieses Jahr Lea Engelmann, Lisa Dohn und Rowena Barner aus der 12.Klasse. Diese begleiteten die Show und lockerten sie mit ihrer sympathischen Art auf. Es begann mit dem Kinderchor, weiter ging es mit dem Mädchenkammerchor und zuletzt moderierte Eric Mohaupt „ Band and Voices“ an, wo er auch selbst mitspielt.
Für den Mädchenkammerchor war es nicht nur ein gelungener Auftritt, sondern die letzte Probe vor dem Chorwettbewerb in Erwitte.
Ein besonderes Highlight der Show präsentierte „ Band and Voices“ mit dem Titel „Hanging Tree“, aus dem Film „Die Tribute von Panem“. Dieser wurde mit 15 Instrumentalisten gespielt.
Zum Schluss überraschten außerdem auch noch die Chorsängerinnen und Sänger der 12. Klassen mit einem einstudierten Titel, denn es war ihr letzter Auftritt bei einem Jahreskonzert.
Ein besonderer Dank geht an Frau Waldhausen und Herrn Wohlgemuth, welche die verschiedenen Titel gemeinsam mit den Chören erarbeiteten.
Auch im nächsten Jahr erwartet uns ein weiteres Jahreskonzert. Sie sind herzlich eingeladen, die Chöre auch 2016 mit ihrer Anwesenheit zu unterstützen.

Janina Eiselt Klasse 9c Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode

konzert2015 gross


Der Ausflug zum Druckzentrum in Barleben

schmaz2015

Am 02.06.2015 besuchte die Klasse 8A des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums im Rahmen des SchmaZ-Projektes das Druckzentrum in Barleben, wo die Volksstimme und der Generalanzeiger gedruckt werden. Nachdem alle die lange Fahrt überstanden hatten, wurden wir  im Druckzentrum empfangen. Zuerst hörten wir einen kleinen Vortrag über die Geschichte des Betriebes und die Produktion der Zeitungen. Dann wurden wir in kleinen Gruppen im Druckzentrum herumgeführt und  haben die verschiedenen Teile besichtigt. Dabei wurde uns das Verfahren noch mal genauer erklärt: Zuerst werden die Druckplatten gedruckt und automatisch in die Drucktürme transportiert. Dort findet der eigentliche Druck statt. Die lange Papierrolle durchläuft den Druckturm und wird hier mithilfe der Druckplatten in den vier Farben blau, rot, gelb und schwarz bedruckt. Anschließend geht es in einen anderen Druckturm an das Bedrucken der Rückseite. Von dort aus gelangt die Papierrolle zum Schneiden und Falten. Danach werden nach Bedarf noch Beilagen eingelegt und die fertigen Zeitungen werden in Paketen verschnürt. Jetzt verlassen sie das Druckzentrum und werden mit Transportern in die Städte gebracht. Das und vieles mehr erfuhren wir in der interessanten Führung. Im Anschluss fuhren wir nach Magdeburg und besichtigten die Stadt und den Dom. Danach ging es wieder nach Hause. Die Klasse 8A freut sich schon darauf, ein zweites Mal nach Magdeburg zu fahren, da sie erfolgreich am SchmaZ-Projekt teilgenommen hat und einen Preisträger in ihren Reihen hat, der am 24.6.2015 ausgezeichnet werden soll.

Friedrich Steinbach Klasse 8A Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode


Genetik zum Anfassen

Genetik zum Anfassen!
Biologie Kurse Klasse 11 des Gerhart Hauptmann Gymnasiums im Biotechnologischen Schülerlabor Braunschweig

bioex 2015

23 Schüler und Schülerinnen der Biologiekurse der Klasse 11 des Gerhart Hauptmann Gymnasiums Wernigerode hatten am 12.05.2015 die Gelegenheit ihr im Bereich der Genetik theoretisch erworbenes Wissen praktisch anzuwenden. Sie waren zu Gast am Schülerlabor des Helmholtz-Institutes in Braunschweig und konnten für einen Tag den Laboralltag miterleben. Unterbrochen wurde die Laborarbeit für theoretische Einheiten zu dem, was im Labor gemacht wurde.
Zunächst erhielten wir Informationen über Zellen, Zellbestandteile, die Zellmembranen, wie man DNA gewinnt und die PCR. Mit den aufgefrischten Kenntnissen aus dem Unterricht konnten wir diese dann ausprobieren.
Wir konnten sehen, wie hart die Arbeit als Laborkraft sein kann.
Nach einer Mittagspause hatten wir dann das fertige PCR-Produkt und konnten dann mit einer Gelelektrophorese Unterschiede auf einem Abschnitt der DNA sichtbar machen und bekamen Einblicke, wie diese Unterschiede zu erkennen sind.
Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen im Schülerlabor, die uns an diesem Tag unterstützt haben und in ihre Arbeit Einblicke gaben und bei unseren Biologielehrerinnen Frau Rackwitz und Frau Lößner für die Organisation dieses erlebnisreichen und interessanten Tages.


Johannes Richard Schenk
Klasse 11a
Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode


 

„Band & Voices“ im Probenlager

Von Donnerstag, den 9.4.2015 bis Samstag, den 11.4. haben die Mitglieder von „Band & Voices“ des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums wieder einmal Wasserleben unsicher gemacht. Voice2Voice1Am Donnerstagnachmittag haben wir uns in der Domäne in Wasserleben eingefunden und gemütlich Kaffee getrunken. Im Anschluss begannen auch gleich die ersten Proben. Nachdem ein paar Melodien gefestigt waren, gab es Abendbrot. Satt und zufrieden konnten wir beim Kino-Abend entspannen und den ersten Tag gemeinsam ausklingen lassen. Am nächsten Morgen starteten wir alle gestärkt vom Frühstück in unseren zweiten Probentag. Mit viel Spaß meisterten wir die Proben und arbeiteten an bekannten sowie auch an neuen Stücken. Nach dem Abendessen fanden wir uns alle zum Werwolf-Spiel ein und versuchten begeistert die Werwölfe zu entlarven. Am dritten und letzten Tag gaben wir bei unserer letzten Probe noch einmal alles, um das neu erarbeitete zu festigen. Danach räumten wir auf und nach ein paar Abschiedsworten fuhren alle zufrieden, aber auch ein bisschen müde nach Hause zurück.

Vielen lieben Dank an Herrn Wohlgemuth und Frau Röthing durch die dieses unvergessliche Probenlager erst möglich wurde.

Pia Birkefeld , Klasse 9b
Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode


 

Zwischen Quiche und Schweinebraten-eine Deutsch-französische Freundschaft

Wie alle zwei Jahre fand am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium in Wernigerode vom 26.03 – 02.04.2015 ein französisch/deutscher Schüleraustausch statt. Das Lycée Jean Moulin ist seit vielen Jahren unser Partnergymnasium und liegt in Forbach in der Lorraine. Dort werden die deutschen Schüler bald zu Besuch sein.frankreich2
An diesem Austausch nahmen 16 deutsche Schüler und 14 französische Schüler teil.

Weiterlesen ...

Talentefest am 1. April 2015

talent3Jung und talentiert, so kann man die Schüler des Gerhart –Hauptmann- Gymnasiums in Wernigerode beschreiben, welche wie jedes Jahr beim Talentefest ihr Können unter Beweis stellten. Wie schon viele Jahre davor eröffnete die Bläsergruppe der Kreismusikschule ,, Andreas Werckmeister'' die Veranstaltung. Es folgte eine Begrüßung durch die vier Moderatoren Esther Marie Schilling, Nina König, Nils Hochapfel und Anton Michelmann, welche uns schwungvoll durch das Programm begleiteten.talent1

Besonders begeistert waren viele der Schüler von Nils Sänger aus der 5.Klasse, der mit seinem Gedicht ,, Der Mond '' von Heinz Erhardt die Stimmung auflockerte. Es folgten viele gesangliche Darbietungen, bis die Mädchen der 11. Klasse ihren Strumpfhosentanz aufführten. Diesen erlernten sie durch eine der beliebtesten Social Medias, YouTube.

In einer 20 minütigen Pause konnte man sich an einem reichlich gedeckten Buffet bedienen.

Im Anschluss wurden dann alle Teilnehmer der „Robotik AG“ und die Teilnehmer bei „Jugend forscht“ ausgezeichnet. Es folgte das Schauturnen des WSV ,, Rot- Weiß'', diese sportliche Leistung faszinierte einige.

Nach einer Schweigeminute für die Opfer der abgestürzten Germanwings- Maschine folgte ein ergreifendes Gedicht von Antonia Gerlach, welches sie selbst für ihren verstorbenen Großvater geschrieben hat. Abschließend überraschte die 12. Klasse mit einer selbst einstudierten Choreografie.

Auch in diesem Jahr war das Talentefest ein Höhepunkt des Schuljahres. Wir sind gespannt, was uns im nächsten Jahr erwartet.

talent5

Janina Eiselt 9c und Amy Nagel 9b Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode


Neue Hausordnung

In den vergangenen Monaten wurden die sicherheitstechnischen Anlagen im Gebäude Heltauer Platz umfassend erweitert.
Daraus ergaben sich einige Änderungen an der Hausordnung unserer Schule. Die aktuelle Version steht unter dem Menüpunkt "Schule" zur Verfügung oder kann HIER direkt aufgerufen werden.


 

Landeswettbewerb "Jugend forscht"

Hauptmänner bei Jugend forscht wieder erfolgreich am Start
Landeswettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren in Magdeburg 2015

Das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode nahm auch in diesem Jahr wieder erfolgreich am Wettbewerb Jugend forscht teil und konnte auf regionaler Ebene 6 Siege erringen, die zum Landeswettbewerb qualifiziert wurden.
Der Landeswettbewerb fand am 25.03 und 26.03.2015 im Frauenhofer Institut statt. Das Institut bildete einen guten Rahmen für die Präsentation der verschiedenen Projekte in den Fachgebieten Biologie, Geo- und Raumwissenschaften, Chemie und Physik.

S 99 3003 2015 031

Ayla Schaub, Anja Czepan, Nathanael Schenk, Johannes Richard Schenk, Sophie Baars, Betreuungslehrerin Cathleen Rackwitz (v.l.n.r.)

Folgende Ergebnisse konnten erreicht werden:
Sophie Baars belegte mit einer Arbeit im Biologie Jugend forscht über die Entdeckung einer neuen Bakterienart einen 3. Platz.
Johannes Richard Schenk startete in Geo- und Raumwissenschaften Jugend forscht mit einer Arbeit über den Klimawandel und wurde mit einem 3. Platz und einen Sonderpreis ausgezeichnet. Mit einer Arbeit im Bereich Biologie Jugend forscht über den Sojabohnenanbau erhielt er einen Sonderpreis.
Ayla Schaub gestaltete eine Weltkarte über Lebensbedingungen auf der Erde, welche von der Jury mit einem dritten Platz in Geo- und Raumwissenschaften Schüler experimentieren und einen Sonderpreis belohnt wurde.
Anja Czepan erhielt mit ihrem Fruktoseschnelltest einen Sonderpreis im Bereich Chemie Jugend forscht.
Nathanael Schenk belegte mit dem Vergleich der erneuerbaren Energiequellen einen 2. Preis im Bereich Schüler experimentieren Physik und erhielt einen Sonderpreis.
Besonderer Dank gilt den Betreuern in den Instituten und unserer Betreuungslehrerin Cathleen Rackwitz für ihre engagierte Unterstützung der Teilnehmer.

Johannes Richard Schenk
Klasse 11a
Gerhart-Hauptmann Gymnasium Wernigerode


Tag der Naturwissenschaften

Am 23. Februar 2015 erlebten die Schüler und Lehrer des GHG einen besonderen Schultag. Mit 13 Bussen fuhren sie nach Wolfsburg. Die Schüler der Klassen 5 bis 9 konnten im Phaeno Experimente und Workshops in verschiedenen naturwissenschaftlichen Themenbereichen durchführen. In der Autostadt fanden Workshops für die Schüler der Jahrgänge 10 bis 12 statt.Pheano Auch dank vieler Sponsoren (s. Foto) wurde dieser interessante und abwechslungsreiche Unterricht ermöglicht.


Hauptmänner forschen erfolgreich

Regionalwettbewerbe Jugend forscht 2015

jufo15 1Das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode nahm in diesem Jahr wieder erfolgreich an den Regionalwettbewerben des Wettbewerbes „Jugend forscht“ teil. Insgesamt konnten 11 Projekte eingereicht werden, was zu einer Auszeichnung mit dem Schulpreis Jugend forscht führte.
Beim Regionalwettbewerb in Halle stellte Sophie Baars im Bereich Biologie Jugend forscht ihre Bakterienuntersuchung den Juroren vor und errang den 1. Preis. In der gleichen Sparte startete Simon Hänel mit seinem Projekt zur PAVK-Prophylaxe erfolgreich. Ayla Schaub stellte ihre Weltkarte über Lebensbedingungen in der Welt in der Sparte Geo-und Raumwissenschaften Schüler experimentieren vor und errang ebenfalls einen 1. Preis.
Der zweite Regionalwettbewerb fand in Stendal statt. Im Bereich Biologie Schüler experimentieren nahm Yannick Hänsch teil. Er untersuchte den Einfluss der Farbigkeit von Tonpapier auf die Farbe des Chamäleons und wurde mit einem 2. Preis ausgezeichnet. Nathanael Schenk und Jonas Walter untersuchten im Bereich Arbeitswelt Schüler experimentieren, inwieweit Pflanzen das Raumklima in der Schule verbessern. Die Arbeit wurde mit einem 2. Preis belohnt. Im Bereich Chemie Jugend forscht nahm Anja Czepan teil und entwickelte einen Fructose-Schnelltest, der mit einem 1. Preis belohnt wurde. Jessica Kunze befasste sich in ihrer Arbeit im Bereich Arbeitswelt Jugend forscht mit der Hippotherapie. Sie wollte damit die Körperhaltung von Jugendlichen verbessern. Die Jury zeichneten sie dafür mit einem 2. Preis aus. Nathanael Schenk bewertete unterschiedliche erneuerbare Energieformen in Physik Schüler experimentieren, wofür er den 1. Preis errang. Jakob Eschrich und Lennart Jo Winkler im Bereich Technik Jugend forscht entwickelten ein Gerät, um Sauerstoffmangel in Klassenräumen anzuzeigen, was die Jury mit einem 2. Preis prämierte.
Johannes Richard Schenk nahm dieses Jahr das zehnte Mal am Wettbewerb teil. Er reichte eine Arbeit in Bereich Biologie Jugend forscht über Anbaumöglichkeiten von Sojabohnen unter mitteleuropäischen Bedingungen ein und errang den 1. Preis. Ebenso startete er in Geo- und Raumwissenschaften Jugend forscht mit einer Arbeit über den Klimawandel vor der Haustür und belegte damit den 1. Platz.

jufo15 2

Besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Betreuungslehrerinnen Cathleen Rackwitz, Franziska Röder und Regina Grohs für ihre besonders engagierte Unterstützung der Teilnehmer.
Wir wünschen allen Regionalsiegern viel Erfolg beim Landeswettbewerb am 25. und 26. März 2015 in Magdeburg.

Johannes Richard Schenk
Klasse 11a
Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode

Bild 1: Sophie Baars, Simon Hänel, Ayla Schaub (v.l.n.r.)
Bild 2: Betreuungslehrerin Cathleen Rackwitz, Jakob Eschrich, Lennart Jo Winkler, Yannick Haensch, Johannes Richard Schenk, Jonas Walter, Jessica Kunze, Nathanael Schenk, Anja Czepan, Betreungslehrerin Franziska Röder (v.l.n.r.)


 

Faschingsball 2015

faschin15 4fasching15 2


Zum diesjährigen Fasching am 19.02.2015 wurde es wirklich magisch. Elfen, Zauberer und viele andere fantasievolle Gestalten sowie die wenigen, die ohne Verkleidung auftauchten, haben zusammen gefeiert. Besonders die Schüler der fünften und sechsten Klasse bewiesen ein zauberhaftes Händchen, was die Kostümauswahl anging und traten in großer Vielfalt durch die Türen des GHGs. Einer der Höhepunkte des Abends war das Lehrerprogramm, bei dem unsere geschätzten Autoritäten, die Lehrer, sich sympathischerweise und zur Freude der Schüler, vor allem der jüngsten als Zwerge verkleidet so richtig ins Zeug legten. Besonderen Dank geht an dieser Stelle an Herrn Fischer, der als enthusiastischer Klobürstenzwerg viele zu einem extra Lächeln verzauberte. Als weitere Krönung des Abends galt die tatsächliche Krönung des besten Kostüms. Die jeweiligen Gewinner, eine Elfin und ein Ritter, wurden anschließend zum Siegestanz aufgefordert und traten diesen nach etwas Ermutigung von Showmaster Nils, der fortlaufend für die Unterhaltung der Kleineren zuständig war, auch an. Ein weiterer Dank wird an das DJ Trio der Klasse 10 gerichtet, da diese den ganzen Abend für gute Musik sorgten.

fasching15 3fasching15 1

Text: Rachel McLeod
Bilder: Johannes Schenk
Klasse 11a


 

Diercke - Geographie - Wettbewerb 2015

Logo Diercke Wissen

Beim diesjährigen Wettbewerb um den Schulsieger im Diercke - Wissen -

Geographie - Wettbewerb am 25.2.2015 erreichten folgende Schüler  

die besten Ergebnisse.

1. Moritz Lauer Klasse 9c

2. Leon Danker Klasse 8c

3. Laura Fischer Klasse 9b

Herzlichen  Glückwunsch                         Fachschaft Geographie

geowettbewerb2015