Home

Projekttag Ethik und Religion zum Thema Migration

DSCN3230IMG 1225

Die Meinungen zum zurzeit aktuellsten Thema der Medien und Politik gehen oft sehr weit auseinander. Das Wort „Flüchtling“ ist mittlerweile wohl in vielen Köpfen mit negativen Gedanken verbunden. Doch es ist wichtig, sich bei der ganzen Angelegenheit zu informieren.
Deshalb hatten die Schüler und Schülerinnen der 10. Klasse des Gerhart-Hauptmann Gymnasiums am 2. März 2016 die Möglichkeit einen tieferen Einblick in die Thematik zu erhalten. Die Mitarbeiter der Diakonie in Halberstadt, Stefanie Rademacher und Christopher Bänecke, leiteten den fünfstündigen Workshop und eröffneten die Veranstaltung mit einem informativen Vortrag über Fluchtursachen, Asylpolitik, sowie Integration  und klärten über Vorurteile auf. In Gruppen aufgeteilt, besuchten die Schüler drei verschiedene Stationen, in denen jeweils unterschiedliche Aspekte im Mittelpunkt standen.
So gab es zum Beispiel eine Gesprächsrunde mit der Iranerin Mariya Kargar. Sie war eine kurdische Journalistin und setzte sich für Frauen- und Kinderrechte im Iran ein, weshalb sie  von der dortigen Regierung bedroht wurde. Nachdem sie 2005 zuerst in den Nordirak geflohen war, kam sie 2013 nach Deutschland und lebt nun seit zwei Jahren in Halberstadt. Mit klaren Worten schilderte sie ihre Geschichte den aufmerksamen Schülern und fasste mit dem Satz „Freiheit ist Leben!“ zusammen, weshalb so viele Menschen momentan auf der Flucht sind.

Weiterlesen ...

Hauptmänner im Forscherfieber

Das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode nahm in diesem Jahr wieder erfolgreich an den Regionalwettbewerben des Wettbewerbes „Jugend forscht“ teil. Insgesamt konnten 9 Projekte eingereicht werden, was zu einer Auszeichnung mit dem Schulpreis Jugend forscht führte.Jufo2
Beim Regionalwettbewerb in Halle stellte Sophie Baars im Bereich Biologie Jugend forscht ihre Arbeit den Juroren vor und errang den 2. Preis. Sie befasste sich mit der Entwicklung von Bakterien im Jahresverlauf. 
Ayla Schaub nahm in der Sparte Arbeitswelt Jugend forscht teil und reichte eine Arbeit über die Abhängigkeit von Motivation und Leistung in der Schule ein und erhielt dafür einen 2. Preis. 
Außerdem erstellte sie in Geo- und Raumwissenschaften Jugend forscht eine Arbeit und entwickelte einen neuen Entwicklungsindex zur Analyse der Länder in Afrika und wurde mit einem dritten Platz ausgezeichnet. Außerdem erhielt sie einen Sonderpreis.
Mit dem interdisziplinären Preis wurde Tim Hahnemann ausgezeichnet. Mit einer Arbeit über den Flaschenzug nahm er in Physik Schüler experimentieren teil. 
Der zweite Regionalwettbewerb fand in Stendal statt. Jufo1
Judy Schubert nahm im Bereich Physik Schüler experimentieren teil. Sie untersuchte die Dämmung von Häusern. Sie errang einen 2. Platz. 
Mit einem 1. Platz im Bereich Arbeitswelt Schüler experimentieren wurde Nathanael Schenk ausgezeichnet. Er beschäftigte sich mit dem Schneckenschutz im Garten.
Johannes Richard Schenk reichte im Bereich Arbeitswelt Jugend forscht ein Lehrprojekt für den kompetenzorientierten Unterricht zum Thema Klimawandel ein. Dafür erhielt er einen Sonderpreis.
Außerdem nahmen Johannes und Tessa Marquardt von der Sekundarschule Harzgerode im Bereich Biologie Jugend forscht teil. Sie erforschten den Einbezug der Sprache auf Koordination und Gleichgewicht bei Kindern und Jugendlichen. Dafür wurden sie mit dem 2. Platz ausgezeichnet.
Besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Betreuungslehrerinnen Cathleen Rackwitz und Dorothea Feuerstack für ihre besonders engagierte Unterstützung der Teilnehmer. Ebenso danken wir allen weiteren Unterstützern und unseren Eltern für die Begleitung der Forschungsprojekte.
Wir wünschen allen Regionalsiegern viel Erfolg beim Landeswettbewerb in Magdeburg.

Johannes Richard Schenk
Klasse 12a
Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode

Bilduntertitel:
Bild 1: Betreuungslehrerin Dorothea Feuerstack, Nathanael Schenk, Johannes Richard Schenk, Judy Schubert, Betreuungslehrerin Cathleen Rackwitz
Bild 2: Sofie Baars, Tim Hahnemann, Lisa Kabelitz, Ayla Schaub


Mathematiklandesolympiade 2016

 

Vom 26.02. bis zum 28.2.16 fand in MagdeburgMatheolympiade2016

die 3. Stufe der Mathematikolympiade statt, bei der unsere Schule von

Hermann Hänsch Kl. 5b, Jonas Walter Kl. 6c, Marcus Krischok Kl. 8a, 

Moritz Defourny Kl.10 a und Jakob Kleiber Kl. 12 b  vertreten wurde.

An 2 Tagen mussten jeweils 3 Aufgaben in 4,5-stündigen Klausuren bearbeitet werden.

Es war ein fairer Wettkampf der Mathematikasse, bei dem unsere Schule gut abgeschnitten hat.

Marcus Krischok erhielt einen Anerkennungspreis und Jakob Kleiber erhielt einen Sonderpreis für seine langjährigen mathematischen Leistungen.

Die anderen Schüler des GHG's konnten aber auch stolz auf ihre erreichten Punktzahlen sein und somit fröhlich nach Hause fahren.

Jonas Walter

Bundesfinale Skilanglauf - wir waren dabei

LL 2016

Bei einem besonderen sportlichen Höhepunkt vertreten derzeit Amy Dunkel (5a), Alina Rippin (6d), Max Wagner, Gion Haschke und Louis Hapeof (alle 6a) unsere Schule und das Land Sachsen-Anhalt.

Im Bundesfinale des Schulwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia in Schonach haben sie sich im Skilanglauf einem spannenden Wettkampf mit 24 Mannschaften ihrer Altersklasse aus den anderen Bundesländern gestellt. Eine besondere Herausforderung dabei dürften auch die Wetterbedingungen gewesen sein - erst am letzten Tag zeigte sich der wahre Winter.

Stolz können unsere Langläufer auf das Ergebnis sein: mit einem erfolgreichen 8. Platz in der Gesamtwertung haben sie die gesteckten Ziele mehr als erfüllt!
Nun erwarten wir sie zurück in Wernigerode, ein ausführlicher Bericht zu ihren Erlebnissen wird folgen.

Auf HaupststadtsportTV kann man die Ankunft unserer Sportler in Schonach und weitere Videos vom Bundesfinale sehen.

http://www.hauptstadtsport.tv/jtfojtfp-das-winterfinale-2016-tag-1-die-ankunft/


 

Theaterrezension zu Faust 1

Foto von der Aufführungzweites Bild

Am 19.01.2016 besuchten wir mit anderen Klassen die Inszenierung von „Faust- der Tragödie erster Teil“ vom Nordharzer Städtebundtheater in Halberstadt unter der Regie von Philip Jenkins. Das Theaterstück orientierte sich am gleichnamigen Drama von Johann Wolfgang von Goethe, das er im Jahre 1808 veröffentlichte und heute als eines der größten Werke der Weltliteratur gilt. Es wird die Geschichte von einem betagten Gelehrten namens Faust erzählt, der mit seiner Situation höchst unzufrieden ist. Er hat alles – von der Medizin bis zur Philosophie - studiert und ist nun an die Grenzen des menschlichen Wissens gestoßen. Er wendet sich der schwarzen Magie zu, um sein Wissen zu erweitern und zu erfahren, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Deshalb schließt er einen Pakt mit dem Teufel Mephisto, welcher Faust mit seinen überirdischen Kräften zu neuen Erkenntnissen führen soll. Schafft er es, Fausts innere Leere zu füllen, sodass dieser befriedigt ruht, darf er ihn in die Hölle führen. Er verabreicht Faust einen Verjüngungstrank und zeigt ihm ein Leben voll Wollust und berauschender Feste. Der junge Faust verliebt sich dabei in das viel jüngere Gretchen, zerstört jedoch ihr Leben, indem er, von Mephisto motiviert, ihre  Mutter und ihren Bruder tötet und sie schwängert. Sie wird am Ende hingerichtet und Faust verliert sich in Schuldgefühlen und Vorwürfen an Mephisto.

Weiterlesen ...

Vernissage zur Ausstellung über die „Weiße Rose“ in der Wernigeröder „Papierfabrik“

Der Widerstand aus Sicht der Traute Lafrenz

Am Mittwoch, dem 17. Februar 2016, um 19 Uhr, sind alle Kulturinteressierten herzlich in die „Papierfabrik“ (Haus 9, Am Eichberg 1) auf dem Wernigeröder Campus zur Eröffnung der Wanderausstellung „Traute Lafrenz und die Weiße Rose“ eingeladen. Die Schautafeln werden in Zusammenarbeit mit dem Frauenzentrum Wernigerode gezeigt.

Die Ausstellung beleuchtet das Leben der jungen Traute Lafrenz, deren Mitwirken an den Flugblattaktionen der Widerstandsgruppe im Krieg bislang nur wenig Beachtung findet. Bereits als junges Mädchen lauschte sie zusammen mit Mitschüler Heinz Kucharski den Leseabenden von Erna Stahl und engagierte sich später als Medizin-Studentin in der „Weißen Rose“. Ein Studienplatzwechsel im Jahr 1941 an die Universität München brachte die Hamburgerin mit Hans Scholl zusammen, mit dem sie eine enge Freundschaft verband. Als Einzige aus dem Freundeskreis begleitete sie die Familie Scholl zur Beerdigung des Sohnes und der Tochter Sophie, die am 22. Februar 1943 hingerichtet wurden.

Weiterlesen ...

A, B, C, D – Fasching am GHG

CIMG2278CIMG2279

Am 28.01.2016 fand in der Aula des Raabe Gebäudes unsere diesjährige Faschingsveranstaltung statt. Die Themen in diesem  Jahr waren Anime, Barbie, Cartoon und Disney. Durch die gute Vorbereitung der 11.Klassen war die Stimmung von Anfang an ausgezeichnet. Kleine Spieleinlagen,  tolle Kostüme und vor allem als unsere Lehrer den Schülern eine „kleine Tanzeinlage“ als“ Star Wars Krieger“  präsentierten, machten die Veranstaltung zu einem Höhepunkt am Ende des 1.Halbjahres. Selbstverständlich wurde auch für tolle Musik gesorgt, die die ganze Party ergänzte. Für das leibliche Wohl sorgte man mit Sandwiches, Waffeln, Kuchen und etwas zu trinken. Außerdem konnten alle ihr Glück in der Tombola versuchen. Zur Auswahl standen viele tolle Preise. Im Großen und Ganzen war es eine gelungene und gut besuchte Faschingsfeier, die hoffentlich auch im nächsten Jahr unseren jetzigen 10.Klassen so gelingen wird. Nochmal ein großes Lob und ein Danke an die 11.Klassen für die Vorbereitung.

Dominique Maeter Klasse 9c
Gerhart-Hauptmann- Gymnasium Wernigerode

CIMG2284CIMG2285

CIMG2288CIMG2273


 

Hola! Qué tal?

spanisch schnupper16 1

In Vorbereitung auf die bevorstehende Barcelona-Fahrt im März haben Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse ihren Lehrern, Eltern, Großeltern, Mitschülern und Freunden Spanisch-Unterricht erteilt. An drei Abenden konnten sie erfahren, wie man sich vorstellt, nach dem Weg fragt und sich in einem Restaurant zurecht findet. Bei einer Tasse Tee und einer spanischen Spezialität klang der Abend gesellig aus. In die Rolle des Lehrers zu schlüpfen war zwar für die Schülerinnen und Schüler eine besondere Herausforderung, hat aber allen viel Spaß gemacht.

spanisch schnupper16 2spanisch schnupper16 3


 

Neue AG am GHG

 


Ab dem 11.Februar 2016 wird es eine neue 
AG "Naturwissenschaften" 
an unserer Schule geben. 

Mitmachen können alle SchülerInnen der Klassen 5-7die sich für Naturwissenschaften und  den Wettbewerb "Jugend forscht" interessieren.

Die Leitung der AG übernimmt Frau Schröder und die AG trifft sich
immer 
donnerstags  von 13-14 Uhr
im Raum 19 des Gebäudes Heltauer Platz. 

    204px NaturalScienceMontage „NaturalScienceMontage“ von Misc. - File:Chemicals in flasks.jpgFile:Georgia Aquarium - Giant Grouper.jpgStarsinthesky.jpgTopspun.jpgVolcano q.jpg.

Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:

NaturalScienceMontage.png#/media/File:

NaturalScienceMontage.png


Religionsprojekt zum Thema Krieg und Flucht

Der Kurs Religion 12 hat im Herbst ein Gedankenexperiment unternommen. Die Schülerinnen und Schüler haben sich, angeregt von Janne Tellers Essay „Krieg“ selbst in die Situation versetzt, was wäre, wenn es in unserem Land und Europa keine Sicherheit mehr gäbe und sie gezwungen wären, zu fliehen. Sie haben Entscheidungen abgewogen, Fluchtpläne entworfen, Konsequenzen berücksichtigt, sich in die Gedanken und Gefühle von Flüchtenden hineinversetzt, geplant, gestaltet, reflektiert … und schließlich aufgrund der Erfahrungen aus dem Gedankenexperiment neue Perspektiven auf die tatsächliche Situation der Menschen gewonnen, die in Deutschland Schutz suchen.

 


 

¡¡HOLA!! Schnupperkurs Spanisch

stier

Herzliche Einladung zum Schnupperkurs Spanisch
Spanisch von Schülern für….

  • Lehrer
  • Mitschüler
  • Eltern
  • Großeltern
  • Verwandte
  • Freunde
  • Interessierte
  • Nachbarn

 

WO?         Im Hauptgebäude des Gerhart-Hauptmann- Gymnasium, Westernstr. 29/ Raum 7
WER?       Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse
WANN?     Mittwoch, den  13. Januar von 18.30-19.30
                Mittwoch, den 20. Januar von 18.30-19.30
                Mittwoch, den 27. Januar  von 18.30-19.30

Wir freuen uns auf Dein/ Ihr Kommen!!


 

Eine Schultasche ist ein Stück Normalität

Schultasche1

Am ersten Tag der Weihnachtsferien fuhren vier Mädchen aus der Klasse 12a erneut in den Oberharz, um Flüchtlingskindern einen abwechslungsreichen Vormittag zu bieten. Nach dem Artikel auf unserer Schulwebsite wurden viele Taschen und Federtaschen sowie Schreibmaterial in der Schule abgegeben, die wir an diesem Tag verschenken wollten.

Ein besonderer Dank geht an die Klasse 4a und Frau Himmler von der A.-H.- Francke-Grundschule in Wernigerode für die zahlreichen liebevollen Spenden! Mit diesen Schulmaterialien konnten wir vielen Kindern eine große Freude bereiten.
Aber vor dem Verteilen der Taschen beschäftigten wir die Kindern natürlich und versuchten, ihnen einige deutsche Worte beizubringen. Die ganz kleinen Kindern malten und mit allen anderen gestalteten wir Kekse, die anschließend gegessen wurden. Die Kinder waren genauso begeistert bei der Sache wie Carla, Joyce, Michele und Nina.
Beim Übersetzen ins Arabische half uns Abdullah (12), der auf dem Foto neben Michele steht und sich selbst Deutsch beigebracht hat. Er war sichtlich stolz auf seine Deutschkenntnisse und seine neue Tasche.

Unbenannt

 

Wie gut unsere Aktion ankam sieht man daran, dass wir inzwischen schon mehrmals auf einen erneuten Besuch angesprochen wurden.
Und es wäre schön, wenn wir wieder Schulmaterial mitnehmen könnten. Wer zu Hause noch Schul- und Federtaschen hat, der kann sie in der Schule abgeben. Gern auch zum Tag der offenen Tür am 09.01.2016.

Cornelia Bunge