moodle 01 Login
 Moodle am GHG


Was ist aus Euch geworden?! 

480 Jahre GHG

logo480guss klein


 

jufo2

  Jugend forscht Schule
Sachsen- Anhalt


 

         

               

 

Home

Exkursion nach Weimar – Deutschunterricht der anderen Art

Exkursion nach Weimar – Deutschunterricht der anderen Art

Am Freitag, den 19.10.2018, haben sich die 11c und 11d pünktlich um 7.30 Uhr versammelt.

Als wir alle vollzählig waren, startete der Bus in Richtung Weimar.

Nach einer dreistündigen Fahrt haben wir unser Ziel erreicht.

Von nun an teilten wir uns klassenweise auf und starteten unsere Vorträge zum Thema „Goethe und Schiller“.

Im Voraus mussten wir bestimmte Themen ausarbeiten und diese mit einem Stadtrundgang verbinden.

Die erste Gruppe führte uns, mit mehreren Zwischenstationen, wie das Jugend-und Kulturzentrum und eine Kirche, bis zum Goethe – Schiller – Denkmal und hatte die Aufgabe uns deren Leben und Annäherung näher zu bringen.

Von dort an startete die zweite Gruppe mit dem Thema „Gemeinsame Projekte und gegenseitige Inspirationen“. Auch hier wurden einzelne Stationen abgearbeitet. Als besonderes, spontanes Highlight durften wir das Albert-Schweitzer-Haus / Museum besuchen. Dort beendete die Gruppe ihren Vortrag mit einem selbstgeschriebenen Artikel über das Thema.

Dann brauste auch schon die dritte Gruppe los. Sie hatte das Thema „Goethes und Schillers Frauen“. Es ging über das Weimarer Stadtarchiv bis zum Goethehaus. Als auch sie ihren Stadtrundgang mit ihrem Artikel abschlossen, war die Zeit für die letzte Gruppe gekommen.

Mit dem Auftrag „ Das Ende der Freundschaft - Schillers Tod“ gingen wir in den wunderschönen Ilm-Park und besuchten Goethes Garten mit Gartenhaus. Der Vortrag endete am Liszts Haus und somit auch unser kompletter Stadtrundgang.

Gemeinsam gingen wir in die Stadt zurück und da wir alle fußlahm waren, entschieden wir uns für nur noch eine Stunde Freizeit bis 15 Uhr, um etwas zu essen.

Frisch gestärkt fuhren wir dann, diesmal über die Autobahn und nicht über den Oberharz, zurück in die Heimat, sodass wir ca. 18 Uhr zurück waren.

Trotz dessen, dass wir durch gefühlt ganz Weimar gelaufen sind, hat jede Gruppe es wirklich sehr gut gemacht, auch wenn wir nicht immer gleich den Weg gefunden haben. Es war eine sehr schöne Abwechslung zum normalen Schultag.

 

Sarah Becker, Sarah Michelle Brüning, Klasse 11c