RBS Logo


moodle 01 Login
 Moodle am GHG

 


Was ist aus Euch geworden?! 

480 Jahre GHG

logo480guss klein


 

jufo2

  Jugend forscht Schule
Sachsen- Anhalt


 

         

               

 

Home

Theaterexkursion der Klassen 7-9

Frau Müller muss weg

Am 7. März fuhren die 7., 8. und 9. Klassen des Gerhart Hauptmann Gymnasiums Wernigerode nach Quedlinburg ins Theater um das Stück "Frau Müller muss weg" zu schauen. Es geht um Situationen in der Schule und verschiedene Missverständnisse, die die Eltern gegenüber der Lehrerin Frau Müller haben.

Frau Müller, Klassenlehrerin der 4b wurde von dem Elternrat zu einem Gespräch gebeten. Bevor die Lehrerin eintraf, konnten die Eltern schon darüber reden, was sie der Lehrerin sagen wollten und wie sie es ausdrücken. Es sind die Eltern von Lukas, Patrik und Marina da. Außerdem Katja, die Mutter von Fritz dem Klassenbesten. Der Vater von Janine, Wolf ist auch anwesend und zu guter Letzt Jessica, die Mutter von Laura. Janine und Laura sind Freunde und treffen sich oft bei Laura zu Hause. Sie spielen am Computer und Wolf denk, dass sie etwas für die Schule machen. Frau Müller traf ein und Jessica fing an zu reden, dass sich alle Schüler durch ihr Handeln stark verschlechtert haben. Katja ergänzt, dass Fritz aber immer noch sehr gut sei. Alle Eltern sagen sofort, dass Katja leise sein solle. Wolf fügt hinzu, dass Janine jeden Tag nicht in die Schule wolle und Bauchschmerzen habe. Er wird dabei aggressiv, da Frau Müller alles den Kindern und den Eltern anhängt. Frau Müller wird das alles zu viel, sie rennt raus und meint, dass sie sich erst einmal sammeln müsse. Die Eltern rasten auch aus und teilen sich zum Suchen der Lehrerin auf. Patrik und Marina gehen in Kneipen zum suchen. Jessica sucht auf der Straße, Katja und Wolf bleiben im Klassenzimmer. Frau Müller hatte bei dem Gespräch viele Kinder etwas beleidigt. Zu Lukas meinte sie, dass er zu dumm für die Schule sei. Laura passt nie auf und beleidigt viele und Janine versteht fast nichts. Marina weint, da die Lehrerin ihren Sohn beleidigt hatte und sie will wieder in den Westen zurück, doch Patrik hat hier seine Arbeit. Jessica wird von ihrer Tochter angerufen und diese meint, dass ihr Vater nicht da sei. Jessica ruft ihn an, doch er geht nicht ran. Dann spricht sie ihm sehr viele Nachrichten auf seine Mailbox. Im Klassenzimmer sprechen sich Wolf und Katja aus, da sie eine Affäre hatten. Danach macht er sich Gedanken darüber, dass Janine sitzen bleiben könnte. Katja sagt zu ihm, dass er doch ins Notenheft schauen könnte, da Frau Müller ihre Tasche vergessen hatte. Dies macht er und kann seinen Augen nicht glauben. Janine ist gut und nicht wie Frau Müller es ausdrückte. Irgendwann treffen auch die anderen Eltern ein. Jessica sieht ebenfalls ins Notenheft und auch Laura ist gut. Sie wollen Frau Müller nicht mehr absetzen, da ihre Kinder so schlecht sind, aber Frau Müller ihnen gute Noten gibt. Frau Müller trifft wieder ein und hat beschlossen die Klasse abzugeben, doch die Eltern überreden sie da zu bleiben und ihre Kinder weiter zu unterrichten. Da freut sich Frau Müller und will den Eltern die Noten der Schüler sagen, doch da fällt ihr auf, dass es die Liste vom letzten Jahr ist. Die Eltern schweigen und Frau Müller sagt, dass sie nach Hause müsse. Sobald sie aus der Tür geht, fängt Katja an sich tot zu lachen. Die anderen ärgern sich.

Ich finde das Stück lustig und würde es weiter empfehlen.

Amy Dunkel, 7a Gerhart-Hauptmann-Gymnasium