Home

Jugendmediencamp 2017

Medien, Musik und Mücken…

Zum alljährlich stattfindenden Jugendmediencamp fanden sich etwa 100 interessierte junge Erwachsene zusammen, um über fünf Tage verteilt die Welt der Medien mit dem Thema „Alles selber machen“ neu zu entdecken. Auch wir machten uns auf und kamen schließlich am Ende einer längeren Zugfahrt vollgepackt bei schönem Sonnenschein auf dem Zeltplatz in Loxstedt in der Nähe von Bremerhafen an und wurden sofort von den angriffslustigen Mücken begrüßt. Nachdem wir den Aufbau unseres Wurfzeltes gemeistert hatten, fing das Programm gleich mit einer kreativen Ralley an, bei der wir die Location und die Leute besser kennenlernten. Die folgenden vier Tage waren gekennzeichnet durch Sonne, gute Laune und tolle Menschen. In unseren Workshops Zeitung (Janice) und Analoge Fotografie (Anna) waren wir umgeben von viel Motivation. Während Janice an der Campzeitung mitarbeitete, verbrachte Anna viel Zeit in der Dunkelkammer, um ihre vorher geschossenen Fotos selber zu entwickeln. In den Kunstpausen konnte man seiner kreativen Ader freien Lauf lassen, Wände und ein altes Auto besprayen , die Sonne genießen oder dem Ball hinterherlaufen mit dem Ziel, den vielen Mücken zu entkommen. Abends kamen alle zur Open Stage zusammen, um unsere Talente und Workshop-Ergebnisse zu präsentieren. Danach verwandelten wir uns in Werwölfe oder unschuldige Dorfbewohner, entspannten uns mit Lagerfeuer-Musik und Marshmallows und verloren uns in den unendlichen Weiten des Sternenhimmels. So verbrachten wir fünf wunderschöne Tage, die nur manchmal durch kühle Nächte im Zelt und sich stetig vermehrende Mückenstiche getrübt waren. Doch die unvergesslichen Momente und Erfahrungen sowie die neu gewonnenen Bekanntschaften begleiten uns auch weiterhin…

Janice Heinrich (11a) & Anna Pförtner (11c)