Home

Literatur und Musik

CIMG2528

Am Donnerstag, den 24.11.2016, wurde den 7. und 8. Klassen des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums in Wernigerode gezeigt, dass Balladen interessant sind und auch Spaß machen können. Christian Georgi, ein sehr guter Saxophon, Flöte und Midi-Sax Spieler, und Jörg Kokott, welcher der Ersatz für Detlev Rose war und dessen Rolle als Sänger, Rezitator und Gitarrist hervorragend übernahm, zeigten den Schülern, was man alles aus Balladen machen kann. Dies vermittelten beide mit viel Humor und Spaß an ihren Werken, sodass es den Schülern leicht fiel, den eigentlich für sie langweiligen Unterrichtsstoff mit Freude aufnehmen zu können. Christian Georgi und Jörg Kokott machten den Schülern Mut zum Lernen und zeigten ihnen an vielen bekannten Balladen, wie zum Beispiel „König in Thule“ , „Der Handschuh“ und „Der Zauberlehrling“ , aber auch an neueren Balladen wie „Der Tantenmörder“ ; dass es viele verschiedene Arten gibt, Balladen vorzutragen. Sie meinten aber auch, dass es am Schlimmsten sei, wenn man die gelernte Ballade ohne Betonung, Pausen und Spaß einfach nur vorspricht, denn es gibt sehr unterschiedliche Arten, die Ballade vorzutragen - man kann sie singen, rappen, aber auch nur gut betont und mit Freude vorgesprochen reicht es aus, um den Lehrer glücklich zu machen. Im Großen und Ganzen lernten die 7. und 8. Klassen viel über die Balladen und deren Vortragsweisen und erlebten so in der Aula des W-Gebäudes eine Deutschstunde der besonderen Art. Nach dieser Balladenstunde mit Christian Georgi und Jörg Kokott wissen nun alle Schüler, dass Balladen auch Spaß machen können. Im Anschluss an unsere Veranstaltung haben dann die 11. und 12. Klassen ein Programm über „Heinrich Heine“ gehört.
Emma Karoline Henze 8b

CIMG2522CIMG2525