Home

Sonne, Sommer & Palencia

Ferienstart einmal anders! Noch etwas müde begann am 2. Ferientag um 4 Uhr unsere Reise nach Palencia. Nach einigen Hindernissen, wie Verspätung des Flugzeuges, ein Streik in Frankreich und überfüllten Zügen, kamen wir müde und hungrig, aber auch gespannt gegen 21.30 Uhr endlich in Palencia an. Von unseren Gastfamilien wurden wir sehr herzlich empfangen und unser Schüleraustausch konnte nun beginnen. Täglich lernten wir neue Teile von Spanien kennen. So machten wir interessante Tagesausflüge nach Valladolid, Burgos und Madrid. Sehr informativ war auch eine Besichtigung der Schule, wo wir einen Film über den Pilgerweg nach Santiago de Compostela schauten. Das Wochenende verbrachte jeder individuell in seiner Gastfamilie und lernte somit Land und Leute Spaniens kennen, so z.B. trieb Philipp mit den Spaniern viel Sport, Luca besuchte einen Stierkampf und Luisa und ich fuhren an den Strand in Noja.

DSC05609

In der 2. Woche gingen wir mit unseren Austauschschülern zur Christusstatue, dem Wahrzeichen Palencias, und besichtigten die Orgelfabrik. Um all unsere schönen Erinnerungen, Fotos und Vokabeln aufzubewahren, bastelten wir gemeinsam mit den Spaniern für uns eine Mappe. Leider verging die Zeit viel zu schnell und der Abschlussabend stand vor der Tür. Nach einem schönen Freibadbesuch empfingen uns die Gasteltern mit typisch spanischem Essen im Freien und bei gemütlichem Beisammensein, Spaß und Volleyball endete nun leider unser Austausch. Am Sonntag, d. 10. Juli, landeten wir wieder müde, aber mit vielen tollen Erfahrungen in Deutschland. Hiermit möchten wir uns bei Frau Domsgen und Señora Maria Eugenia bedanken, die uns bei unserem unvergesslichen Ferienstart begleiteten.
Wir freuen uns schon auf den 19. August, wenn wir unsere Austauschschüler in Empfang nehmen können.
Gina Stika, 11b